CARROUSEL in Len­gnau!

Am Dienstag, 14. Mai 2024 kamen die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Primarschulen Lengnau und Endingen in den Genuss einer dynamischen Unterrichtsstunde. Das jurassische Band CARROUSEL bot den motivierten Kindern ein 45-minütiges Programm mit Konzertteilen, gemeinsamem Singen und der Möglichkeit eines Austauschs über Musik und Sprachen -natürlich grösstenteils auf Französisch. Die Kinder und ihre Lehrpersonen erlebten mit Sophie und Léonard ein einmaliges interaktives Konzert im kleinsten Rahmen.

Pünktlich um 8.30 Uhr fuhr ein weisser, vollbeladener Mercedes-Bus vor der Turnhalle Dorf in Lengnau vor. Nach dem Aufstellen des mitgebrachten Equipments und dem obligatorischen Soundcheck, waren die beiden MusikerInnen bereits frühzeitig um zehn Uhr für den Event bereit. Da hörte man in der Pause bei den Kindern schon erste Stimmen: «Isch d Band scho da?» oder «Dörfed mir bitte scho ine?».

Die Veranstaltung begann mit dem Lied «Itinérant», bei welchem das Duo bereits durch eine gute Musikqualität und zwei wunderbar harmonierenden Stimmen die Blicke und die Aufmerksamkeit sämtlicher Zuschauenden auf sich richten konnten. Durch Präsentationsrunden und gegenseitiges Ausfragen zu Träumen oder Lieblingsinstrumenten, lernten sich Carrousel und die Schülerinnen und Schüler besser kennen. Zwischen «J’avais rendez-vous» und «C’est la vie» animierten Sophie und Léonard die begeisterten Kinder immer wieder zum Mitsingen oder zum Musikstil-Raten.

Das Highlight war das Lied «Plus de couleurs», welches vorgängig im Musik- und im Französischunterricht geübt wurde. Die zum Einstieg von Léonard geforderten zehn Farben auf Französisch wurden von den Kindern problemlos aufgezählt: «Bleu! Rouge! Jaune!» und viele mehr!  Die SchülerInnen und Schüler sangen das Lied lauthals mit und klatschen im Takt in die Hände. Die kleine Turnhalle war gefüllt mit Energie!

Mit «Maintenant ou jamais» und dem Abschlusslied «Voilà» überzeugte das überaus sympathische Duo weiterhin nicht nur gesangstechnisch, sondern auch mit immer wieder wechselnden Instrumenten wie Gitarre, Akkordeon, Keyboard oder Drums.

Eine fächerübergreifende Unterrichtslektion, welche durch die finanzielle Unterstützung des Kantons Aargau im Rahmen des Angebots KULTUR MACHT SCHULE ermöglicht wurde, fand mit einem gemeinsam gesungenen Teil einen wundervollen Abschluss.

Le français, c’est fantastique!

Weitere News